top of page

Teilnahme an Musikwirtschaftsstudie 2024 bis 19. Mai möglich





In der Musikwirtschaftsstudie werden Musikunternehmen und Selbstständige in Deutschland befragt. Diese Studie soll das allgemeine Bewusstsein für die Musikwirtschaft als wichtigen Industriesektor und ihre volkswirtschaftliche Bedeutung darstellen und die Wahrnehmung bei Politik, Presse und Öffentlichkeit steigern.


Bis zum 19. Mai kann der Online-Fragebogen ausgefüllt werden. Die Beantwortung des Fragebogens nimmt nur 15 bis 20 Minuten in Anspruch.



In der Umfrage wird nach Einnahmen, Kosten sowie Beschäftigung für die Geschäftsjahre 2023 (bzw. 2022) gefragt. Dadurch können die Bruttowertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte der Musikwirtschaft umfassend dargestellt werden - in allen dazugehörigen Teilsektoren und inklusive der großen Zahl von Selbständigen, die in anderen Branchenreports unberücksichtigt bleiben. Die Erhebung führt das Beratungsunternehmen Oxford Economics im Auftrag von GEMA, GVL und den Branchenverbänden der Musikwirtschaft durch (BDKV, BVI, DMV, EVVC, IMUC, SOMM, VUT). Mit der Veröffentlichung der Ergebnisse ist im Laufe dieses Jahres zu rechnen.



Die persönlichen Angaben werden streng vertraulich behandelt und nur anonym ausgewertet. In der Ergebnisdarstellung sind Rückschlüsse auf einzelne Unternehmen oder Personen nicht möglich.



Vielen Dank an alle, die teilnehmen!

Comentários


bottom of page